Portal Foren-Übersicht Fragen und Tipps rund ums Schreiben Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

du brauchst einen Rechtschreibtipp, Hilfe beim Exposé oder einen Experten zu einem bestimmten Thema? - Hier kommt es hin. Auch Anregungen für Lehrbrief-Inhalte oder Fragen wie: "He, wo kann man die verdammte Zeichensetzung lernen?" gehören hierher.

Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

Beitragvon JuliaH » Fr 24. Mär 2017, 13:04  

Hi zusammen!

Da ich derzeit auf großer Recherche im Internet unterwegs bin und mir lauter Erfahrungsberichte zu Papyrus, Scrivener & Co. ansehe, wollte ich mal bei euch nachfragen, welche Software ihr eigentlich verwendet.

Ich selbst bin eigentlich seit ewigen Jahren Word-Verfechterin. Openoffice hatte ich zeitweise auch verwendet, war aber irgendwann ziemlich genervt von der damaligen Langsamkeit und Bedienungsunfreundlichkeit - zumindest im Vergleich zu Word.

Mittlerweile merke ich allerdings, dass mir aber auch Word bei längeren Texten (ab 25 Seiten) etwas mühselig wird. Bis man da mal die passende Stelle zum Einfügen gefunden hat :-(.

Kennt sich jemand mit Scrivener und/ oder Papyrus aus und kann mir Vorteile oder Nachteile nennen?

Nutzt jemand eventuell sogar ganz ander Möglichkeiten?

Beste Grüße,

JuliaH
JuliaH
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 11:13
Wohnort: Bochum

Re: Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

Beitragvon CDF » Mo 27. Mär 2017, 10:19  

Moin Julia, 

die Frage wollte ich auch schon stellen. Du bist mir zuvorgekommen.  ;)

Ich habe etliche Textverarbeitungsprogramme getestet und teilweise in Nutzung.  
Für den "normalen" Schriftverkehr benutze ich MS Word, wobei Pages, Libre Office und Open Office keine schlechten Alternativen sind. Zudem sind sie kostengünstiger bis hin zu kostenlos.

Nachdem ich verschiedene Autorenprogramme (Papyrus, Scrivener, Ulysses)  getestet habe, bin ich bei Papyrus hängengeblieben. 
Papyrus ist Software die von R.0.M. in Berlin entwickelt wird und sich somit bestens mit der deutschen Sprache auskennt.  Unterstützt werden die Entwickler vom Autor  Andreas Eschenbach, der die Software aus Sicht des Schriftstellers bewertet. 
Die Software ist sehr umfangreich und deckt aus meiner Sicht alle Bedürfnisse für jeden Anspruch ab.

Hast Du Papyrus schon einmal getestet? Es gibt eine kostenlose Demo-Version, sowohl für Mac als auch Windows. 

Wenn Du noch spezielle Fragen hast, frag ruhig. Ich arbeite aktiv mit Papyrus und leiste Unterstützung in einer FB-Gruppe.  

Herzliche Grüße vom linken Niederrhein

Klaus
Cogito ergo sum
CDF
 
Beiträge: 66
Registriert: Di 21. Feb 2017, 16:25

Re: Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

Beitragvon Anna_Noah » Mo 27. Mär 2017, 18:57  

Hi Julia,

was ein bisschen teurer als Papyrus ist, aber auch 1 oder 3 Monate Testversion kostenlos bietet ist "Dramaqueen", ebenfalls ein deutsches Produkt, ursprünglich für Drehbücher konzipiert, jetzt auch für Autoren ein unglaublich tolles Tool.

Mir persönlich leider zu teuer, aber in der Testphase konnte ich damit echt gute Kurzgeschichten bauen :)

LG, Anna
Benutzeravatar
Anna_Noah
 
Beiträge: 617
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 18:57
Wohnort: Berlin

Re: Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

Beitragvon Klaus » Mo 3. Apr 2017, 18:46  

Moin JuliaH,

ich arbeite mit Papyrus und bin damit sehr zufrieden. Du solltest es dir überlegen, ob du nicht einmal die Demo-Version ausprobieren möchtest.

HG
Klaus
{#emotions_dlg.feder}
Kopf hoch, sonst siehst du die Sterne nicht! {#emotions_dlg.flieger}
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 17:27
Wohnort: Duisburg

Re: Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

Beitragvon barbara » Mo 3. Apr 2017, 19:40  

Hallo zusammen,

ich schreibe alltäglich mit OpenOffice/LibreOffice und bin damit zufrieden. Komme mittlerweile nicht mehr mit Word klar ;-)

Meinen "Roman" (haha, falls er denn einmal erscheinen wird) habe ich mit LaTex begonnen, da ich an der Uni alle Arbeiten damit geschrieben habe. Es ist kostenlos und sieht hinterher toll aus! Aber dafür braucht man eine ziemlich lange Einarbeitungszeit, besonders wenn man noch nie programmiert hat.

Papyrus klingt interessant, vielleicht schaue ich es mir in den Ferien mal an.

Liebe Grüße,

barbara
Benutzeravatar
barbara
 
Beiträge: 948
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 09:47

Re: Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

Beitragvon JuliaH » Di 4. Apr 2017, 13:57  

Hi!

Danke für eure Antworten!

Die Demoversion von Papyrus habe ich mir mittlerweile runtergeladen und werde die Software direkt mal mit unserer neuen Schreibaufgabe antesten. Die Oberfläche gefällt mir zwar überhaupt nicht, aber es kommt ja auf die inneren Werte an ;-).

Scrivener hatte ich mir vor Ewigkeiten mal gekauft, dann aber irgendwie doch in ner "Schublade" verstauben lassen.
Nun bin ich es aber doch mal mit dieser Software angegangen und habe ein ausführliches Tutorial durchgearbeitet.
Erstes Fazit zu Scrivener: Absolut brauchbar, besonders zur Organisation des Schreibprojekts.

Die Internetseite von DramaQueen habe ich mir auch mal angesehen, das Produkt habe ich jedoch noch nicht getestet.

LaTex kenne ich gar nicht {#emotions_dlg.puzzled}.

Beste Grüße,

JuliaH

JuliaH
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 11:13
Wohnort: Bochum

Re: Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

Beitragvon barbara » Di 4. Apr 2017, 21:23  

LaTex ist ein Buchsatzprogramm, das nicht "What you see is what you get" macht wie Word oder OpenOffice, sondern du programmierst die Formatierung / das Layout / die Gliederung / das Inhaltsverzeichnis mit Befehlen in einem Fenster und lässt dann die Software darüber laufen und nach dem Kompilieren siehst du dann die pdf- oder Postskript-Datei. Sieht einfach sofort nach einem Buch aus (es gibt verschiedene Pakete). Ein Inhaltsverzeichnis erstellst du mit ein paar Befehlen und das Layout stimmt sofort und passt sich automatisch an. Braucht aber wie gesagt, eine lange Einarbeitungszeit.
Benutzeravatar
barbara
 
Beiträge: 948
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 09:47

Re: Welche Software verwendet ihr fürs Schreiben?

Beitragvon Morgane » Di 4. Apr 2017, 23:53  

Hi,

im normalen Alltag arbeite ich immer mit Word. Das kenne ich in- und auswendig. Es hat viele Stärken, aber gerade für Autoren, die recherchieren, keine wirklich gute Unterstützung.

Zur Zeit liebäugle ich mit Papyrus. Ich habe damit (mit der Demo) jetzt schon öfter gearbeitet. Insgesamt finde ich, dass man einige Zeit in die Einarbeitung stecken muss, dass es aber dann wirklich hilfreich ist. Gut gefallen mir die vielen auf Autoren abgestimmten Funktionen, Stilkontrolle ist eine davon.

Die Demoversion zeigt viele Vorteile, wie Dudenanbindung für die Rechtschreibkontrolle, welche aber zeitlich beschränkt zur Verfügung steht. Außerdem hat die Demoversion Einschränkungen bezüglich der Länge des Textes und beim Ausdruck werden Zeichen vertauscht.  
Man muss es einfach ausprobieren, um zu entscheiden, ob man es kaufen will. Ich überlege jedenfalls ernsthaft, es zu kaufen.

Viele Grüße

Morgane
Lächeln ist die beste Investition. Kostet nichts und bringt viel.
Benutzeravatar
Morgane
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 17. Nov 2015, 21:57


zioła alveo firmy akuna

Zurück zu Fragen und Tipps rund ums Schreiben