Portal Foren-Übersicht Mitschreibprojekte Wer schändete Onkel Walter?

Wer schändete Onkel Walter?

Beitragvon Ringo7 » Fr 7. Okt 2016, 07:27  

Kann es denn sein, dass ich jetzt den richtigen Platz entdeckt habe?
Also: Hera Lind ist für mich eine der erfolgreichsten Frauenhasserinnen der letzten Jahrzehnte. Was ich in 2 Büchern auf den ersten etwa jeweils 30-40 SEiten (dann habe ich beide Bücher in die Ecke gefeuert) las, hat mich in seiner Banalität und Vorausschaubarkeit so erschreckt, dass ich dachte: Sowas kannst du auch!
Das war 1994. Und so entstand "Wer schändete Onkel Walter?"
Ein Roman, der männerhasserisch - nein, eher männer-vorführerisch (das o ist richtig!) - daher kommt. Da ich ein Mann bin, komme ich in der Männerdenke besser zurecht. Ich habe einfach meinen Benno so entworfen, wie ich überhaupt nicht bin. Habe also einen Typen geschaffen, der in aaaallen Bereichen des Lebens super und besser und überhaupt ist - und dabei ständig auf die Schnauze fällt (wofür natürlich alle anderen verantwortlich sind - vor allem die Frauen).
Dass aber SEINE Frau eine der pfiffigsten, klügsten und gleichzeitig - naja, militantesten - Frauen der Stadt ist, weiß er nicht.
Eine skurille Geschichte, die auf einem Klo an der Autobahnraststätte beginnt und in der Erde aus dem Grab von Onkel Walter eine wichtige Rolle spielt.
Ein Roman, der Büro-, Liebes-, Sex-, Krimi-. Polit-, Familien- und was weiß ich noch alles gleichzeitig ist, fand ICH damals toll. Finde es immer noch. Leider fanden das die Verlage nicht. Neben den üblichen Absagen bekam ich von Diogenes (!) den Tipp, mich für die Richtung zu entscheiden. Man habe sich kaputt gelacht, wüsste aber nicht, wie man diesen Roman eines Debutanten "verkaufen" soll (ich selbst bin Marketingmann, hab also ein wenig Ahnung. Nur nicht vom Buchgeschäft).

So. Und da liegt der Roman noch immer und harrt der Überarbeitung. 1. ihn mehr in EINE verkaufbare Richtung drehen und ihn 2. auf heutige Verhältnisse überprüfen (Benno war damals stundenlang verschollen, weil es noch keine Handies gab - das geht in der heutigen Zeit nicht mehr, schon gar nicht bei einem solch wichtigen Typen wie Benno.
Wer also hat Lust, sich dieses Teils mal leserisch und ggf. schreiberisch anzunehmen? Mir wäre eine jüngere Frau am liebsten, um auch eine andere Sichtweise reinzukriegen. Aber auch so alte Männer wie ich dürfen mitmachen.
Über Co-Autorenschaft, Tantiemen oder einen gemeinsamen Kaffee werden wir uns schon einigen.
Schöne Grüße aus Ratingen
Ringo7
Ringo7
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 12:52
Wohnort: Ratingen (aber gebürtiger Westfale!)

Re: Wer schändete Onkel Walter?

Beitragvon Elke » Sa 8. Okt 2016, 21:25  

Ich pusch das noch mal hoch.
Will sich jemand der Sache annehmen?
Benutzeravatar
Elke
Administrator
 
Beiträge: 1489
Registriert: Do 16. Jul 2015, 14:12

Re: Wer schändete Onkel Walter?

Beitragvon Margit Dorfmüller » Fr 14. Okt 2016, 21:42  

Oh, Ringo7, leider lese ich das jetzt erst. Gerade das Thema hätte mich sehr gelockt! Gelacht hätte ich auch gerne mal. Und Hera Lind mag ich auch nicht besonders, Ratingen und Remscheid fangen beide ´mit R an...allerbeste Voraussetzungen also für eine Lektüre mit kritischem Blick.
Leider habe ich für Deine Bitte (älterer Mann oder jüngere Frau) das falsche Geschlecht oder ich bin zu alt! Hast Du denn schon jemanden gefunden?
Gruß Margit, (pst! weiblich, 62 Jahre alt)
Margit Dorfmüller
 
Beiträge: 185
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:28

Re: Wer schändete Onkel Walter?

Beitragvon Morgane » So 16. Okt 2016, 00:51  

Hallo Ringo,

obwohl ich nicht in Dein Beuteschema falle, würde mich Dein Roman interessieren (Andererseits werde ich vom Käsemann bei XXX immer mit "junge Frau" angesprochen - oder ist das nur Verkaufstalent {#emotions_dlg.puzzled}). 

Medienaffin bin ich insoweit, dass ich Smartphone, Smartfernseher, Smartlaptop, Smart-E-Mail, Smart-Facebook und zwei Smart-Websites sowie natürlich Smart-Internet nutze. Einzige Ausnahme - ich fahre keinen Smart. 

Der Titel Deines Romans lädt mich schon ein, ihn zu lesen. Gute Wahl {#emotions_dlg.greentop}
Und mit Kaffee liegen wir schon auf einer Wellenlänge. 

Also, ich würde gern unverbindlich Dein Werk mal lesen. Du würdest dann auch meinen Senf dazu bekommen (Senf gibt es immer gratis Winken).
Ob dann mehr daraus werden könnte, hängt vom Text ab, also vom Inhalt, der Idee, dem Plot, nicht der Formatierung oder der Rechtschreibung, obwohl ich dazu eventuell auch was anmerke.

Da ich gerade eine Woche Urlaub vor mir habe und schnell lese, könnte ich Dir dann auch bald Rückmeldung geben. Schreib mich per PN an, dann schicke ich Dir meine Mail-Adresse.

Liebe Grüße

Morgane
Lächeln ist die beste Investition. Kostet nichts und bringt viel.
Benutzeravatar
Morgane
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 17. Nov 2015, 21:57


zioła alveo firmy akuna

Zurück zu Mitschreibprojekte