• Aktuelle Schreibaufgabe

  • 2. Praxisaufgabe:
     
    Mit der kommenden Schreibaufgabe bleiben wir im Elbsandstein, aber dieses Mal soll es soll klein bleiben, sehr klein. Aber auch spannend sein.
    Es soll eine alltägliche Szene mit einem guten Anfang, einem spannenden Mittelteil und einem schönen Ende ausgebreitet werden. Das soll in Anlehnung an einen vorher festgelegten Stil passieren, ich will nicht sagen, dass man einen Stil kopieren soll, aber ich hätte gerne einen vorangestellten klaren Bezug zu einem Stil-Aspekt. Das kann so aussehen:  
       
    „Ich mag Altmanns schonungslose Ehrlichkeit mit sich selbst und seinen Nominalstil, ich versuche mich im Folgenden, das auch an meiner Geschichte anzubringen.“

    Oder: „Die Personifizierung von Gegenständen oder nicht-greifbaren Gegenständen, wie Ehrlichkeit oder Liebe gefällt mir an Lekys Stil. Ich versuche mich auch darin und habe in der folgenden Geschichte wenigstens einmal einen Gegens...
    Weiterlesen >>>
  • Mitschreiben?
  • Wer wieder mitmachen will, kann sich von jetzt an an der VHS einschreiben.
    Oder später.




    Weiterlesen >>>

  •  Herzlich willkommen auf dem Portal der VHS-Schreibschule
  • Liebe Freundinnen und Freunde der Schreibzunft!
    Lebendig erzählen - Von der Buchstabensuppe zum Prosawerk.
    Im Herbstsemester 2018 wollen wir wieder gut schreiben, so dass wir ggf. auch ein paar Veröffentlichungen einheimsen. Entsprechende Schreibaufgaben und Lehrbriefe -- wie man nun dahin kommt, sollen zielführend dabei sein. Das Thema im Herbst lautet...

    Weiterlesen >>>
  • Von der anderen Seite aus betrachtet von Katharina  Geschichte lesen


     
    Ich finde es sehr spannend, Dingen, die normalerweise nur mit einem kurzen Blick oder Gedanken bedacht werden, ein Eigenleben zu verpassen, die Geschichte also quasi im Hinblick auf einen toten Winkel zu erzählen.


    An Leky gefällt mir, wie sie die Gefühle ihrer Figuren nicht durch Adjektive (traurig, glücklich...), sondern durch Bilder, Handlungen und teilweise auch tote Winkel ganz subtil transportiert. Ich möchte in meiner Geschichte auch einen toten Winkel nutzen, um in das Seelenleben meiner Protagonisten einzutauchen.
    Mein toter Winkel fungiert gleichzeitig als Metapher - ein Stilmittel, das mir bei Leky immer wieder aufgefallen ist.


     
     
     
     
     
     
    Von der anderen Seite aus betrachtet
     
     
     
    Kamil war ein guter Mann.
    Als Sofia klagte, der Hausputz sei mühsam, putzte er mit ihr.
    Als ihre Haare grau wurden, sagte er, sie werde immer schöner.
     
    Kamil ist ein guter Mann